Westfale

Der Westfale hat seinen Ursprung in Deutschland. Er ist aus Kreuzungen von westfälischen Landschlägen mit Englischen Vollblütern entstanden. Später wurden Hannoveraner, Arabische sowie später Englische Vollblüter mit eingekreuzt.

Er erreicht eine Größe zwischen 152 und 162 cm. Sein Haar kann in alle Grundfarben gehalten werden, wobei weiße Abzeichen am Kopf und an den Beinen erlaubt sind. Der Kopf zeigt Intelligenz und die Ohren sind mittellang.

Der Westfale wird als Reit- sowie Fahrpferd gehalten. Auch für Kutschenrennen ist er geeignet. Besonders gute Leitungen bringt er jedoch im Springreiten sowie in der Dressur.

Pferdehaftpflicht
mit Selbstbeteiligung ab 26,66 €

Pferdehaftpflicht
ohne Selbstbeteiligung 94,01 €

V. Jahncke GmbH, Adenauerallee 5, 25524 Itzehoe,
Tel.: 04821 5035 / Email: ajahncke@t-online.de / Fax: 04821 3367

A     B     C     D     E     F     G     H     I     J     K     L     M     N     O     P     Q     R     S     T     U     V     W     Y    Z