Cob

Cob ist ein altes englisches Wort für untersetztes, kräftiges Pferd. Man bezeichnet damit keine einheitliche Rasse, sondern einen Typ, der aus einer Kreuzung entsteht, meist Vollblut mit einer Stute des Landschlages oder einer Ponystute. Das Wort fand auch im Zusammenhang mit dem Welsh Cob (s.d.) Verbreitung. Cobs sind brauchbare, mittelgroße Pferde von großer Kraft, dabei ruhig und verlässlich. Die Gänge sind bequem, das Springvermögen ist meist beachtlich. Im englischen Ausstellungswesen werden sie in zwei Gewichtsklassen geführt, dem Schwer- und Leichtgewichts-Cob. Größe ca. 140 bis 155 cm Stockmaß.

Pferdehaftpflicht
mit Selbstbeteiligung ab 26,66 €

Pferdehaftpflicht
ohne Selbstbeteiligung 94,01 €

V. Jahncke GmbH, Adenauerallee 5, 25524 Itzehoe,
Tel.: 04821 5035 / Email: ajahncke@t-online.de / Fax: 04821 3367

A     B     C     D     E     F     G     H     I     J     K     L     M     N     O     P     Q     R     S     T     U     V     W     Y    Z