Trakehner

Der Trakehner hat seinen Ursprung im Hauptgestüt Trakehnen, welches eines von fünf Hauptgestüten von Preußen war und in der heutigen Zeit in Polen liegt. Sie ist einer der besten und wertvollsten Warmblutrassen. Man verfeinerte ihn mit Englischem und Arabischem Vollblut.

Er erreicht eine Größe von 162 cm. Er wird in Rappe, Füchse, Braun und Dunkelbraun gehalten, wobei Schimmel selten vorkommt. Der Kopf zeigt Adel, Intelligenz sowie Interesse. Die Stirn ist breit und die Ohren sind mittellang sowie spitz. Die Brust ist tief und gut bemuskelt, sein Rücken ist kurz, gerade sowie kräftig. Der Schweif wird stolz getragen.

Der Trakehner wird erfolgreich im Leistungssport eingesetzt. Unter den Warmblutrassen ist der Trakehner wohl am besten für die Vielseitigkeitsprüfung  geeignet. Die Vielseitigkeitsprüfung wird in drei Teilprüfungen in den Disziplinen Dressur, Geländeritt und Springen getestet. Er zeichnet sich durch seine Schnelligkeit, seinem Verstand und seiner Intelligenz aus.

Pferdehaftpflicht
mit Selbstbeteiligung ab 26,66 €

Pferdehaftpflicht
ohne Selbstbeteiligung 94,01 €

V. Jahncke GmbH, Adenauerallee 5, 25524 Itzehoe,
Tel.: 04821 5035 / Email: ajahncke@t-online.de / Fax: 04821 3367

A     B     C     D     E     F     G     H     I     J     K     L     M     N     O     P     Q     R     S     T     U     V     W     Y    Z