Leutstettener

Der Leutstettener ist eine heute eher seltene Pferderasse, die insbesondere im Gestüt Leutstetten in Bayern gezüchtet wird. Vom Typ her ist das Leutstettener ein edles Halbblut.

Braune in allen Schattierungen, wenig weiße Abzeichen.

Leutstettener eignen sich für alle Sparten der Reiterei und des Fahrens und gelten als sehr robust, hart und ausdauernd.

Die Pferde stammen ursprünglich aus dem Gestüt Sárvár in Westungarn. Dieses kam über die Erzherzogin von Modena-Este in wittelsbachischen Besitz. Im Frühjahr 1945 wurde eine Mutterstutenherde nach Bayern evakuiert und fand im Gestüt Leutstetten eine neue Heimat. 1980 wurden fünfzig Pferde, Mutterstuten und zwei Hengste, in das Gestüt Pusztabereny bei Balatonfenyves in Ungarn zurückgeführt.

Pferdehaftpflicht
mit Selbstbeteiligung ab 26,66 €

Pferdehaftpflicht
ohne Selbstbeteiligung 94,01 €

V. Jahncke GmbH, Adenauerallee 5, 25524 Itzehoe,
Tel.: 04821 5035 / Email: ajahncke@t-online.de / Fax: 04821 3367

A     B     C     D     E     F     G     H     I     J     K     L     M     N     O     P     Q     R     S     T     U     V     W     Y    Z