Lusitano

Der Lusitano hat seinen Ursprung in Portugal. Seinen Namen hat er von der römischen Bezeichnung für Portugal, Lusitania,  erhalten. In der damaligen Zeit kreuzte man orientalisches Blut ein.

Sie erreichen ein Stockmaß von 150 bis 160 cm. Es treten überwiegend Schimmel, Dunkelbraune und Füchse auf. Der Hals ist muskulös sowie hoch angesetzt. Die Hufe sind relativ klein.

Der Lusitano wird meist für Stierkämpfe verwendet. Dabei ist es eine schlimme Schande, wenn das Pferd beim Kampf verletzt wird. Zusätzlich wird er in der Landwirtschaft sowie in der Hohen Schule eingesetzt. Die Hohe Schule beschreibt den höchsten Schwierigkeitsgrad in der klassischen Reitkunst der Pferdedressur.

Pferdehaftpflicht
mit Selbstbeteiligung ab 26,66 €

Pferdehaftpflicht
ohne Selbstbeteiligung 94,01 €

V. Jahncke GmbH, Adenauerallee 5, 25524 Itzehoe,
Tel.: 04821 5035 / Email: ajahncke@t-online.de / Fax: 04821 3367

A     B     C     D     E     F     G     H     I     J     K     L     M     N     O     P     Q     R     S     T     U     V     W     Y    Z