Achal Tekkiner

Der Achal Tekkiner ist eine Pferderasse, deren Ursprung von Anhängern dieser Rasse in der Zeit der Erstdomestikation des Pferdes (ca. 3.000 v Chr.) gesehen wird.

Edler Kopf mit geradem Profil, langer dünner hoch aufgesetzter Hals, oft Hirschhals, langer Rücken, hochbeinig, kleine harte Hufe, seidig aussehende Mähne und Schweif, jedoch recht spärlich. Die Ohren sind länger als bei anderen Pferderassen und leicht sichelförmig. Die Augen sind weit seitlich am Kopf angesetzt und wirken oft mandelförmig. Dieser Eindruck wird noch verstärkt, weil viele Pferde eine schwarzen Rand um die Augen haben. Die Mähne am Kopf/Schopf geht oft aus. Das Fell hat häufig einem metallenen Glanz, so dass vor allem Isabellen und Falben golden glänzen. Es ist seidenweich und sehr dünn.

Eigenwillig, kühn, intelligent, sehr empfindsam und auf seinen Besitzer bezogen. Der Achal Tekkiner wird im Ursprungsland für Pferderennen, ansonsten für Wanderreiten, Distanzreiten, Springreiten, Dressurreiten und zirzensische Übungen eingesetzt.

Pferdehaftpflicht
mit Selbstbeteiligung ab 26,66 €

Pferdehaftpflicht
ohne Selbstbeteiligung 94,01 €

V. Jahncke GmbH, Adenauerallee 5, 25524 Itzehoe,
Tel.: 04821 5035 / Email: ajahncke@t-online.de / Fax: 04821 3367

A     B     C     D     E     F     G     H     I     J     K     L     M     N     O     P     Q     R     S     T     U     V     W     Y    Z