Lehmkuhlener Pony

Das Lehmkuhlener Pony ist eine seltene Ponyrasse aus Schleswig-Holstein. Es stammt von dem Gut Lehmkuhlen bei Preetz in Schleswig-Holstein und wurde im ersten Viertel des 20. Jahrhunderts zunächst als private Zucht der Agnes Baronin von Donner begründet wurden. Später wurde es im Herdbuch vom Deutschen Kleinpferdestammbuch beim Verband der Kleinpferdezüchter Deutschlands e.V. geführt. Mit einem Bestand von 13 Tieren im Jahr 2000, darunter 8 Hengste und 5 Stuten, wird es in der Kategorie I (extrem gefährdet) in der Roten Liste der Gesellschaft zur Erhaltung alter und gefährdeter Haustierrassen geführt.

Abzeichen: Weiße Abzeichen an Stirn und Blässe sowie an den Kronbeinen.

Körperbau und Kopf: Gesamterscheinung ist edel mit ansprechendem Exterieur. Der Kopf ist fein und edel mit geradem Profil, aufgeweckten Augen und kurzen Ponyohren.

Das Fundament ist von angemessener Stärke, trocken und extrem hart.

Der Hals ist günstig geformt und getragen, das Genick leicht.

Der Widerrist ist mäßig ausgeprägt, der Rücken elastisch und gut liniert.

Die Brust ist gut breit, die Schulterformierung ist schräg bei genügender Länge. Die mächtige, abschüssige Kruppe zeigt einen tiefen Schweifansatz.

Leichte, raumgreifende Bewegungen in allen drei Gangarten. Starker Schub aus der Hinterhand mit hervorragenden Springanlagen.

Ausgezeichnete Gesundheit, Langlebigkeit, Fruchtbarkeit und Umgänglichkeit. Außerordentlich genügsam, hart und widerstandsfähig. Zur ganzjährigen Freilandhaltung bei Vorhandensein einer Schutzhütte geeignet. Besonders zugstark und einsatzwillig.

Einfahralter ab 2½ Jahre, Einreitalter ab 3 Jahre, Erstfohlalter 4 Jahre.

Pferdehaftpflicht
mit Selbstbeteiligung ab 26,66 €

Pferdehaftpflicht
ohne Selbstbeteiligung 94,01 €

V. Jahncke GmbH, Adenauerallee 5, 25524 Itzehoe,
Tel.: 04821 5035 / Email: ajahncke@t-online.de / Fax: 04821 3367

A     B     C     D     E     F     G     H     I     J     K     L     M     N     O     P     Q     R     S     T     U     V     W     Y    Z