Maremmano

Das Maremmano ist ein aus der Maremma in der südlichen Toskana stammendes Pferd, das früher als Wagen- und Hirtenpferd eingesetzt wurde, in den letzten Jahren aber mehr im Hinblick auf ein Reitpferd weiterentwickelt wird.

Das äußere Erscheinungsbild ist bei diesem klassischen "bäuerlichen" Wirtschaftsbild nicht sehr beeindruckend. Sie sind von mittlerer Größe mit kompaktem Körperbau. Der Kopf ist häufig ramsnasig, der Hals ist kurz und schwach ausgebildet. Auch die Hinterhand wirkt schwach bemuskelt.

Das Pferd hat allerdings Gliedmaße, deren Knochenstärke angemessen ist. Auch die Sprunggelenke wirken bei dieser Pferderasse nicht stark ausgebildet; sie sind jedoch ausreichend vorhanden, um dieses Pferd sehr wendig zu machen.

Die meisten Pferde dieser Rasse sind so genannte "Braune".

Maremmano-Pferde gelten als Pferde mit ruhigem Charakter, die sehr ausdauernd sind und deren charakterliche Eigenschaften sie als Hirtenpferd von Rindern sehr geeignet machen. Sie gelten als sehr geländegängig und ausdauernd sowie als Pferde, die mit jedem Boden und jedem Wetter zurechtkommen.

Diese Eigenschaften, die dieses Pferd als Hütepferd der toskanischen Rinderhirten so beliebt machte, tragen auch dazu bei, dass diese Pferderasse im Wanderreiten Verwendung findet.

Pferdehaftpflicht
mit Selbstbeteiligung ab 26,66 €

Pferdehaftpflicht
ohne Selbstbeteiligung 94,01 €

V. Jahncke GmbH, Adenauerallee 5, 25524 Itzehoe,
Tel.: 04821 5035 / Email: ajahncke@t-online.de / Fax: 04821 3367

A     B     C     D     E     F     G     H     I     J     K     L     M     N     O     P     Q     R     S     T     U     V     W     Y    Z