Arabofriese

Der Arabofriese hat seinen Ursprung in den Niederlanden und ist eine Sportpferderasse. Man züchtete ihn, um die Gesundheit sowie Leistungsfähigkeit vom Friesen zu verbessern. Außerdem wollte man somit die Inzuchtrate senken.

Sie erreichen ein Stockmaß zwischen 155 und 170 cm. Man züchtet ihn als Rappe und er weist keine Abzeichen auf, bis auf einen eventuellen kleinen Stern. Der Körper sollte quadratisch gebaut sein. Der Hals ist hoch angesetzt.

Der Arabofriese wird als Sportpferd verwendet. Es zeichnet sich durch seine Ausdauer, Nervenstärke und Lernfähigkeit aus. Fohlen, welche genetisch gesehen für den Sport sehr gut geeignet sind, erhalten ein vorläufiges Sportzertifikat. Können sie in den darauffolgenden Jahren Sporterfolge erzielen, erhalten sie das definitive Sportzertifikat. Haben sie dieses und sind mindestens drei Jahre alt sowie überzeugen mit einem wunderschönen Erscheinungsbild, können sie das Eliteprädikat bei der Körung erhalten. Die Körung ist eine Zuchtauswahl bestimmter Rassen.

Pferdehaftpflicht
mit Selbstbeteiligung ab 26,66 €

Pferdehaftpflicht
ohne Selbstbeteiligung 94,01 €

V. Jahncke GmbH, Adenauerallee 5, 25524 Itzehoe,
Tel.: 04821 5035 / Email: ajahncke@t-online.de / Fax: 04821 3367

A     B     C     D     E     F     G     H     I     J     K     L     M     N     O     P     Q     R     S     T     U     V     W     Y    Z