Aegidienberger

Der Aegidienberger ist eine 1981 von Walter Feldmann Senior und Walter Feldmann Junior begründete Pferderasse.

140 bis 150 cm Stockmaß; kräftiges Kleinpferd; Isländertyp; edler, gerader Kopf; üppiger Behang

1981 wurde aufgrund eines Besuches der Peruanischen Pferdemeisterschaften durch die Herren Walter Feldmann (sen. u. jun.) der Plan gefasst durch Kreuzung der beiden Gangpferde Paso Peruano und Islandpferd eine neue Pferderasse zu züchten. Die Summe der jeweiligen Rassevorteile sollten in einem in Aegidienberg aufgelegten Rassezuchtprogramm vereint werden.

Ziel der Zucht

Herauskommen sollte dabei ein Gangpferd, das als Mischung aus Paso Peruano und Isländer die Geschwindigkeit des Isländers bewahrt, dabei eine Tölt- und Fundamentverbesserung aufweist, das gegenüber den in Island gewohnten (genetischer Stempel) Temperaturen höhere Temperaturen aushält, dabei die Robustheit und Leichtrittigkeit nicht verliert, ein gegenüber dem Isländer höheres Stockmaß aufweist und die vom Paso Peruano bekannten Rassegegebenheiten wie die exzellente Naturtöltfähigkeit nicht verliert. Wesentlich ist auch, dass der Aegidienberger im Gegensatz zum Isländer fast kein Sommerekzem aufweist.

Rassestandards

Die ideale Schnittmenge zweier Welten ergibt wie bereits im Zuchtziel beschrieben durch den Einfluss des Paso Peruanos ein kooperatives mittelgroßes Pferd mit Anmut, Leichtigkeit, das als Energiebündel und gegebenem Naturtölt mit der Robustheit der Isländer ein recht starkes Fundament hat. Da Kreuzungsrassen genetisch nicht absolut gefestigt sind, ist bekannt, denn Kreuzungsrassen haben gelegentlich Nachfahren mit geringwertigeren Eigenschaften als die eigentliche Rassedefinition. Dieser Anteil findet ihren Einsatz zwar nicht in der Zucht, sind aber sehr geschätzte Reitpferde.

Der klassische Aegidienberger als Naturtölter ist das gewünschte Endprodukt.

Im Jahre 2004 gab es jedoch Versuche die Zuchtlinie für Aegidienberger auch für andere Rassen zu öffnen um sie in die Zuchtlinie einzubringen. Damit würde der klassische 5/8 Zuchtmix aus Paso Peruano und Isländer jedoch verschwimmen, was auf breiten Widerstand stieß. Es heißt, wer je einen wirklich guten Aegidienberger geritten sei, wird so ein Pferd nicht mehr aus der Hand geben.

Pferdehaftpflicht
mit Selbstbeteiligung ab 26,66 €

Pferdehaftpflicht
ohne Selbstbeteiligung 94,01 €

V. Jahncke GmbH, Adenauerallee 5, 25524 Itzehoe,
Tel.: 04821 5035 / Email: ajahncke@t-online.de / Fax: 04821 3367

A     B     C     D     E     F     G     H     I     J     K     L     M     N     O     P     Q     R     S     T     U     V     W     Y    Z