Mecklenburger

Der Mecklenburger hat seinen Ursprung in Deutschland. Er wurde in erster Linie für das Militär gezüchtet, sollte aber dennoch auch zivil genutzt werden. Man verfeinerte ihn mit dem Englischen Vollblut, Anglo-Araber und Hannoveraner.

Durchschnittlich erreicht er ein Stockmaß von 153 bis 161 cm. Es treten meist Braune, Dunkelbraune, Rappen oder Füchse auf. Am Kopf und an den Beinen dürfen weiße Abzeichen auftreten. Der Hals ist lang, die Brust breit und tief. Die Ohren sind mittellang.

Der Mecklenburger wird heutzutage meist im Freizeitreiten sowie Turniersport verwendet.

Pferdehaftpflicht
mit Selbstbeteiligung ab 26,66 €

Pferdehaftpflicht
ohne Selbstbeteiligung 94,01 €

V. Jahncke GmbH, Adenauerallee 5, 25524 Itzehoe,
Tel.: 04821 5035 / Email: ajahncke@t-online.de / Fax: 04821 3367

A     B     C     D     E     F     G     H     I     J     K     L     M     N     O     P     Q     R     S     T     U     V     W     Y    Z